Bad Brückenau
Das Königliche Kleinod Bayerns

Unser Tipp für einen Tagesausflug nach Bad Brückenau

Seit mehr als 250 Jahren wird das Heilwasser aus 7 Quellen im idyllischen Bad Brückenau genutzt. Im Kleinod an der Rhön, umgeben von einer malerischen Landschaft, residierte einst sogar Bayernkönig Ludwig I. Heute wird Bad Brückenau für seinen nostalgischen Charme und der vielseitigen medizinischen Kompetenz geschätzt und als empfehlenswertes Nierenheilbad gerühmt.

Schlosspark König Ludwig I.

Bei einem Besuch im Schlosspark in Bad Brückenau lassen Sie sich von imponierenden Blumenbeeten, beeindruckenden Rosen-Arrangements und üppigen Baum-Anpflanzungen, wie von der Kastanienallee oder dem Laubengang, verzaubern. Ein märchenhaftes, historisches Gebäude-Ensemble fügt sich harmonisch in den eleganten Schlosspark ein. Die Entstehung der Gartenanlage im Staatsbad Bad Brückenau geht bereits auf das Jahr 1747 zurück. Im Wandel der Zeit sind vor allem von König Ludwig I. – der das Staatsbad 26-mal als Sommerresidenz nutzte – Ergänzungen am Gebäude-Ensemble erfolgt. Alle Neu-Anpflanzungen und die Pflege durch die Gärtner des Staatsbades basieren auf der früheren Struktur. Die Bäume im Park sind zahlreich, seltene Arten sind zu bewundern. Besucher bestaunen viele Besonderheiten wie die „tausendjährige Eiche” am Heilkräutergarten mit sieben Metern Umfang oder die „eichenblättrige Hainbuche” – eine Rarität.

Panoramaaufnahme des Schlosspark-Ensembles
Panoramaaufnahme des Schlosspark-Ensembles

Bayerisches Staatsbad Bad Brückenau

Staatliche Kurverwaltung
Heinrich-von-Bibra-Str. 25
97769 Bad Brückenau

TEL 09741 / 802 0
FAX 09741 / 802 40
E-MAIL info@staatsbad.de
LINK www.staatsbad.de